Mauritius

Mauritius, so weit entfernt und doch so vertraut...

Mauritius, funkelndes Kleinod im türkisfarbigen Wasser des Indischen Ozeans, wird Sie faszinieren. Der Kontrast der Farben, Kulturen und Aromen verleihen dieser Insel einen solchen Zauber, dass Ihr Urlaub unvergesslich sein wird. Hier haben Sie die Gelegenheit, unvergleichlichen Luxus und Raffinesse zu genießen, die andere tropische Reiseziele übertreffen. Hier werden Sie den eigentlichen Sinn des Worts "Schönheit" entdecken, eine Feststellung, die Sie immer wieder nach Mauritius zurückbringen wird. Die Insel verdankt ihren Namen dem holländischen Prinzen Moritz von Oranien-Nassau…

Auf einen Blick

Die Insel mit einer Fläche von 2 040 Quadratkilometern liegt am 20. südlichen Breitengrad und 57,5 östlichen Längengrad. Amtssprache ist Englisch, obwohl auch üblicherweise Französisch und Kreolisch gesprochen wird.

Der Norden

Die Nordküste wurde in den letzten Jahren am stärksten entwickelt. Dadurch besitzt Grand Baie nun eine Vielzahl von Restaurants und Diskotheken.

Wenn Sie bei guter Musik feiern wollen, finden Sie hier zahlreiche Möglichkeiten. Doch im Norden gibt es nicht nur das Nachtleben.

Im Norden befinden sich auch die von den Touristen bevorzugten Orte von Mauritius, wie etwa die bezaubernde Kapelle mit ihrem roten Dach, die einen Panoramablick auf die Lagune in Cap Malheureux bietet.

Der Süden & Südosten

Der Süden hat eine vollkommen andere Landschaft als auf der übrigen Insel, die durch hohe Klippen gekennzeichnet ist, an denen sich die Wellen brechen. Diese Klippen entstanden dort, wo die Korallenbarriere, die Mauritius umgibt und schützt, verschwindet und die Küste so dem Indischen Ozean darbietet.

Aber der Süden umfasst nicht nur Klippen und unruhiges Wasser: Weiter Richtung Westen kann man eine Folge von feinsten Stränden, Urlaubszentren und prachtvollen Hotels wie etwa in dem aufkommenden Urlaubsgebiet Bel Ombre finden.

Der Osten - Kronjuwel von Mauritius

Eine Küste mit großartigen Buchten und smaragdgrünen Lagunen, die ständig durch die Meeresbrise gekühlt wird: Im Osten lebt man langsamer, ob Sie nun zur Gemeinschaft der Fischer gehören oder einfach Urlauber sind.

Der zwischen Gebirge und Meer gelegene Ostteil der Insel zeichnet sich durch bezaubernde kleine Dörfer mit poetischen Namen wie Petite Julie, Mare d’Australie oder Queen Victoria aus. Hier befinden sich auch die schönsten Strände der Insel wie etwa Belle Mare, an dem Sie Lust bekommen, stundenlang in der Sonne zu liegen und diesen unendlich langen weißen Sandstrand zu bewundern

Der Westen & Südwesten

Für Naturfreunde ein ideales Gebiet für Spiele und Abenteuer. Flic en Flac ist mit seinen weißen, von Kasuarinen gesäumten Sandstränden ein beliebter Ort für Strandaktivitäten am Wochenende wie Schwimmen oder Schnorcheln.

Grande Rivière Noire und Tamarin waren Fischerdörfer, in denen Luxusvillen gebaut wurden und die ebenfalls begehrte Orte für Hochseeangeln geworden sind.

Le Morne: WELTERBE DER UNESCO

Abgesehen von dem großartigen Anblick, den Le Morne bietet, hat er eine große Bedeutung in der Geschichte und Erinnerung von Mauritius. Hier, im Südwesten der Insel, versteckten sich im 18. und Anfang des 19. Jahrhunderts entlaufende Sklaven im Schutz der einzeln stehenden Klippen, die mit praktisch undurchdringlichen Wäldern bedeckt sind.

Die mit diesen Entflohenen verbundene mündliche Überlieferung macht aus Le Morne das Symbol ihres Kampfes für die Freiheit, ihrer Leiden und Opfer. Im Laufe der Jahre ist dieser Ort zum Symbol für den Kampf gegen die Sklaverei und ein Anlaufpunkt für alle geworden, welche an die Abschaffung der Sklaverei erinnern wollen, insbesondere die Nachkommen von Sklaven, noch immer auf der Insel leben.

Angebote

FÜR WEITERE INFORMATIONEN ÜBER DIE MAURITUS, GO ON