Seychellen

Diese aus 115 Inseln bestehende Inselgruppe befindet sich mitten im Indischen Ozean 10 Flugstunden von Frankreich entfernt. Die Seychellen sind Granit- oder Koralleninseln und können auf verschiedene Art bereist werden.

Ihre Inseln mit feinen Sandstränden verfügen über freundliche Gästehäuser, Hotels unter Kokospalmen, Villen aus natürlichen Baumaterialien und tadellosem Komfort.

Ein Aufenthalt auf den Seychellen garantiert eine atemberaubende Natur, die ideal für Wanderungen und Wassersport ist.

Auf den Inseln gibt es eine breite Palette an Aktivitäten von Golf bis Hochseeangeln über Schnorcheln und Flaschentauchen.

Der Archipel der Seychellen mit einer Fläche von 455 km² und über 1 Million km² Meeresfläche zeigt unterschiedliche Gesichter, die man bei einer Rundreise, einer Kreuzfahrt oder einer Kombinationsreise entdecken kann.

Die Bevölkerungszahl der Seychellen ist mit 88 000 Einwohnern gering, doch diese sind sehr gastfreundlich.

In Mahé wie auf den übrigen Seychellen ist Französisch mit Englisch und dem Seychellenkreol die Amtssprache. Die Hauptstadt Victoria lebt im Rhythmus der Inselgruppe.

Sie erinnert an die Zeit, in der Mahé die "Insel der Fülle" hieß. Die Seefahrer machten auf den Seychellen Zwischenhalt, um Wasser, Holz und tropische Früchte aufzunehmen. Auch die Piraten kamen auf die Inseln. Sie sollen ihre Beute vor allem auf Mahé in der Region Bel Ombre versteckt haben.

Der Archipel der Seychellen

Der Archipel der Seychellen ist seit 1976 ein unabhängiger Staat. Er liegt am Äquator und näher an Madagaskar als am afrikanischen oder indischen Kontinent. Die Seychellen sind in zwei große Inselgruppen aufgeteilt, die Inner Islands und die Outer Islands.

Die Inner Islands umfassen die Inseln nahe von Mahé. Die weiter entfernten Outer Islands umfassen die Amiranten, die Farquhar-Gruppe und die Aldabra-Gruppe. In den Inner Islands entscheidet man sich bei der ersten Reise auf die Seychellen für das Trio Mahé, Praslin und La Digue.

Diese Inseln aus Granitgestein bieten traumhafte Strände wie die Anse Intendance in Mahé, die Anse Lazio in Praslin und die Anse Source d’Argent in La Digue.

Ihre Berge mit üppiger tropischer Vegetation sind ideal für Wanderungen in einer Natur, in der Seeschwalben, kleine Vasapapageien und Schildkröten leben.

Die Seychellen besitzen mehrere Nationalparks und Naturschutzgebiete.

In Mahé wird der höchste Punkt des Archipels der Seychellen durch den Nationalpark Le Morne seychellois geschützt. Der Nationalpark Vallée de Mai in Praslin wird im Welterbe der Unesco geführt.

Dieser auf den Seychellen einzigartige Ort hat einen Wald aus Coco-de-mer-Palmen, die auch Seychellenpalme genannt wird. Diese Kokospalmen mit den runden Nüssen bieten seltenen Pflanzen und zahlreichen Vögeln Schatten.

Im Naturschutzgebiet Veuve Noire in La Digue lebt in der üppigen tropischen Vegetation eine endemische Vogelart namens Witwenvogel.

Man besucht es mit dem Fahrrad oder dem Ochsenkarren, denn auf La Digue gibt es keine Autos. Aber in Mahé und Praslin, den beiden größten Inseln der Seychellen, sind Autos erlaubt.

Auf den Seychellen kommt man leicht von einer Insel zur anderen, denn der Transport per Flugzeug oder Boot wurde optimiert. Mehrere Inseln finden sich in unmittelbarer Nachbarschaft von Mahé oder Praslin. Sainte-Anneet Cerf Island liegt neben Mahé. Cousin, Cousine und Curieuse liegen dicht bei Praslin.

Auf diesen kleinen Inseln herrscht die Natur, und in den Meeresparks kann man die Unterwasserwelt in ihrer ganzen Schönheit entdecken. Silhouette, Bird Island, Frégate und Denis Island gehören ebenfalls zu den Inner Islands in der Nähe von Mahé.

Es sind kleine Paradiese mit nur wenigen Hotels, fantastischen Stränden und paradiesischer Natur. Auf diesen geschützten Inseln leben die Riesenschildkröten der Seychellen.

Nutzen Sie Ihren Aufenthalt auf den Seychellen, um die Gastronomie der Inseln zu würdigen.

In der Küche der Seychellen ist Fisch allgegenwärtig. Ganz frisch gefangen wird er gegrillt mit Reis oder Auberginen- oder Kürbispüree verzehrt. Die auf den Seychellen übliche Chilisoße sollte man mit Vorsicht genießen! Andere Gerichte wie Cari Zourite (Tintenfisch-Curry) oder Cari Roussette (Fledermaus) sind ungewöhnlich und lecker. Zum Dessert genießen Sie die zahlreichen tropischen Früchte.

Bei Einbruch der Nacht beginnt die Musik der Seychellen mit ihren mitreißenden Rhythmen in den Hotels. Um ganz gesellig auf diesen außerordentlich schönen Inseln zu tanzen.

Sie sind von einer Reise auf die Seychellen fasziniert? Dann entdecken Sie unsere Hotels auf den Seychellen, um diesen Archipel voller Überraschungen von einer Insel zur anderen zu bereisen.

Angebote

FÜR WEITERE INFORMATIONEN ÜBER DIE SEYCHELLEN, GO ON